Ortsumfahrung Gniebel – SPD-Kreistagsfraktion vor Ort

Waldorfhäslach. Die Diskussion um die Ortsumfahrung Gniebel führte jetzt die SPD-Kreistagssfraktion zu einem Vor-Ort-Termin nach Waldorhäslach. Bürgermeisterin Silke Höflinger empfing die Ratsmitglieder mit ihrem Vorstizenden BM Mike Münzing im Rathaus in Waldorf und erläuterte die Notwendigkeit einer Verkehrsverbesserung im Nachbarteilort Gniebel. Dabei stellte sie die nachteiligen Auswirkungen der geplanten Nord-West-Umfahrung aus Sicht von Waldorfhäslach heraus, die eine Zerschneidung von Siedlungsfläche und einen hohen Flächenverbrauch bedeute. Nicht in  Abrede stellte sie die Notwendigkeit einer Verkehrsentlastung für Gniebel, sprach aber auch innerörtliche Möglichkeiten der Verkehrslenkung an. Vor Ort wurde deutlich, dass eine veränderte Verkehrsführung und die Entschärfung einer Engstelle zu einem besseren und sichereren Verkehrsfluss beitragen könnte, sollte es keine Einigung über eine neue Trasse geben. In der anschließenden Fraktionssitzung im Rathaus in Häslach waren sich die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion einig, dass ein Streit um die richtige Lösung nur im Einvernehmen geregelt werden solle und dass die Mitglieder bei einer Abstimmung im Kreistag die Wünsche und Interessen beider betroffener Kommunen berücksichtigen wollen.