Sie sind hier:  Klaus Käppeler > Meldungen
< Landauf, landab ist die Gemeinschaftsschule in Walddorfhäslach in aller Munde
12.10.14 23:07 Alter: 3 Jahre

Gremium setzt sich für Erhalt und Weiterentwicklung des Haupt- und Landgestüts Marbach ein

Landwirtschaftsausschuss informiert sich über Pferdezucht


Stuttgart/Gomadingen-Marbach. Der Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landtags setzt sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung des staatlichen Haupt- und Landgestüts Marbach ein. Darin war sich das Gremium bei einem Besuch der Einrichtung im Rahmen einer auswärtigen Ausschusssitzung am Mittwoch, 8. Oktober 2014, einig, wie der Ausschussvorsitzende, der CDU-Abgeordnete Karl Traub, am Freitag, 10. Oktober 2014, mitteilte.

 

Nach Angaben Traubs leistet der traditionsreiche Pferdebetrieb eine hervorragende Arbeit und nimmt auch wegen seines Wirkens in verschiedenen Netzwerken national und international eine wichtige Position im Bereich der Pferdehaltung und -zucht ein. Als bundesweit größter Ausbildungsbetrieb für Pferdewirte spiele Marbach in der Nachwuchsförderung eine entscheidende Rolle. Außerdem habe das älteste staatliche Gestüt Deutschlands eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung für die Region und sei mit einer halben Million Besuchern pro Jahr ein wahrer Tourismusmagnet.

 

Beim Rundgang über das Gelände seien die Abgeordneten von der Leiterin der Einrichtung, Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, über aktuelle Entwicklungen im Betrieb und Pläne für die Zukunft informiert worden, berichtete Traub. In einer sich anschließenden Sitzung habe der Ausschuss mehrere parlamentarische Anträge beraten.

 

Quelle: Landtagspressestelle

 

Anmerkung: Der Besuch des Gremiums wurde maßgeblich durch den stellv. Vorsitzenden des Landwirtschaftsausschusses Klaus Käppeler MdL initiiert.